Salzhütte Langenbruck


Direkt zum Seiteninhalt

Über Salze


Über Salze

Die Salzkristalle sind Grundlage für viele Erfolg versprechende Therapieformen. Bei vielen Krankheitserscheinungen wirken sie zumindest unterstützend, allgemein gesundheitsfördernd und unterstützend.

Salz und Salkristalle haben eine ausgewogene Heilwirkung. Heute wird die Heilwirkung von Salz neu entdeckt und beschrieben. Salz ist nicht nur ein lebensnotwendiges Mineral für unseren Körper, sondern auch ein Träger, der in der modernen Medizin wieder in vielen Therapien zur Anwendung kommt.

Paracelsus nutzt die Heilkraft des Salzes und der Sole, jener salzgesättigten Lauge, die mancherorts durch eindringendes Wasser aus den unterirdischen Salzlagerstätten ausgelaugt wird und an die Oberfläche kommt.

Salzkristalle und Sole haben vielfältige physiologische Heilwirkungen auf unseren Körper. Solebäder verbessern die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an und harmonisieren das vegetative Nervensystem, das innere Organe steuert. Salzreiche Atmosphäre ist gut für die Haut und heilsam für die Atemwege. Doch auch kristalliner Halit entfaltet heilende Wirkungen, wenn er direkt auf die Haut aufgebracht wird.

Zur dauerhaften Grundversorgung mit lebenswichtigen Mineralien sollte deshalb das Salz als Bestandteil in einer gesunden Küche und Ernährung nie fehlen. Die Speisen schmecken mit ihm würziger und werden bekömmlicher.

Bekannt sind die gute Wirkungen von Salz durch Solebäder, Soletrinkkuren und Sole-Wickel auch im modernen Kurbetrieb. Hier werden gute Ergebnisse im gesamten rheumatischen Formenkreis erzielt. Aber auch bei Arthrosen und Osteoporosen sowie bei vielen Formen von entzündlichen Hauterkrankungen. Neurodermitis, Psoriasis und Akne bis hin zu Hautpilzen sind Erfolge beschrieben.

Heuschnupfen, verschiedene Gräser-Allergien und Asthma können durch eine Soleinhalation Erleichterung erfahren.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü